Unterwasserdrohne – Mit einer Drohne Unterwasserwelten entdecken

Die Drohne ist für den Einsatz auf der Wasseroberfläche konzipiert und nimmt Bilder über als auch unter der Wasseroberfläche auf. Kurzes und flaches Eintauchen ist kein Problem. Für ein langes und tiefes tauchen ist nicht jede Unterwasserdrohne gedacht, vor dem kauf immer so gut wie möglich informieren oder sich beraten lassen.

 

Was sind die Vorteile von Drohnen die ein Kabel haben?

Eine Drohne mit Kabel hat eine höhere Reichweite, als eine Drohne ohne Kabel. Am Anfang erscheint das ziemlich unlogisch, denn schließlich kann die Reichweite nur so groß sein wie das Kabel. Trotzdem sind die aktuellen Drohnen mit Kabel den Kabellosen Drohnen im Allgemeinen deutlich überlegen. Denn das Funksignal, dass die drahtlosen Drohnen empfangen, kann unter der Wasseroberfläche nicht so gut übertragen werden. Das bedeutet, falls die Drohne außerhalb des Funksignals kommt, kann sie nicht mehr gesteuert werden. Dies kann mit einem Kabel nicht passieren. Ebenso ist das Bild mit Kabel deutlich besser. Für drahtlose Drohnen ist es oft schwierig Bilder in Echtzeit zu übertragen. In manchen Fällen werden drahtlose Drohnen überhaupt nicht live übertragen. Bei den drahtlosen Drohnen kann man die Aufnahmen erst anschauen, wenn man die Drohne aus dem Wasser gefischt hat. Ein anderer Punkt ist, man kann die Drohnen mit Kabel präziser und umfangreicher steuern als die Kabellosen. Auch hier spielt die Verbindung zwischen Drohne und Controller eine große Rolle. Andererseits ist die Signalübertragung mit Kabel schneller und stabiler.

 

Was sind die Vorteile von Drohnen die kein Kabel haben?

Die Vorteile sind zwar minimiert, aber gibt es einen wichtigen Wendepunkt. Die Vorteile von kabellosen Drohnen liegt im Kontrollbereich, besonders auf der Hand UAVs sind autonomer, denn wenn das Signal verloren geht, kehren sie selbständig zum Startpunkt zurück.

 

Was ist die maximale Tauchtiefe von Unterwasserdrohnen?

Eine Tauchtiefe von 30 Metern reicht für die meisten Zwecke aus. Da das Wasser trübe wird und das Licht nicht ausreicht, ist es schwierig tiefer zu gelangen. Gute Ergebnisse zu erzielen wird ein großes Ziel.

 

Wie lange hält ein Akku einer Unterwasserdrohne?

Eine Drohne mit einem kleinen Akku ist fast unbrauchbar. Aber wie lange sollte eine Batterie eigentlich halten? Damit sich die Wasserfahrt überhaupt lohnt, sollte die Batterie mindestens eine Laufzeit von zwei Stunden haben, ansonsten bringt sie nicht viel. Einzelne Unterwasserdrohnen bieten mehr Funktionen und können bis zu fünf Stunden unter Wasser schwimmen.

 

Gibt es zusätzliche Extras eine Unterwasserdrohne?

Die kosten für eine Unterwasserdrohne, können bis zu einem vierstelligen Betrag gehen. Der Preis hängt je von

 

  • Laufzeit der Batterie
  • tauchbare Tiefe
  • Qualität der Aufnahmen
  • Anwendung und Extras
  • Speicherkapazität

 

Gibt es Unterschiede zwischen einer Flugdrohne und einer Unterwasserdrohne?

Kurz und einfach gesagt, gewöhnliche Drohnen bewegen sich in der Luft, während sich Unterwasserdrohnen unter Wasser bewegen. Während gewöhnliche Drohnen frei in der Luft fliegen können, werden Unterwasserdrohnen aufgrund der mangelhaften Übertragung im Wasser in vielen Fällen mit Kabel verwendet. Last but not least verlängert sich die Laufzeit der Batterie von Unterwasserdrohnen erheblich, da sie das Wasser zum auftreiben benutzen und somit Akku sparen.

 

Was ist die beste Unterwasserdrohne?

Das hängt alles vom eigenen Geschmack ab. Jede Person hat andere persönliche Wünsche, der eine braucht eine Unterwasserdrohne um coole Aufnahmen zu machen, der andere braucht sie um in einem tiefen Gewässer zu fahren. Zum Beispiel sind viele Drohnen sehr gut für Angler geeignet, da sie mit Sonar Fische verfolgen und Köder im Wasser verbreiten können. Andere hingegen haben eine besser Kamera Qualität, gut für Taucher geeignet. Dann gibt es noch die “Toy-Modelle”, die sich wegen ihrer schnellen und einfachen Bedienung und des niedrigen Preises perfekt für Sees oder Schwimmbäder eignen.

 

Wo gibt es beste Auswahl an Unterwasserdrohnen?

Eine große Auswahl findet man am besten bei großen Internetseiten wie zum Beispiel Amazon, eBay oder sonstiges. Für eine gute Beratung sollte man allerdings in ein Geschäft für Angelzubehör gehen.

 

Sind Unterwasserdrohnen für Unterwasseraufnahmen gedacht?

Ja, Unterwasserdrohnen sind für Unterwasseraufnahmen sehr gut gedacht. Das ist für viele der Hauptgrund, so eine Drohne überhaupt zu kaufen. Aber man sollte immer beachten, dass nicht jede Drohne eine Kamera eingebaut hat. Ebenso gibt es sehr viele Drohnen die sich nicht besonders ähnlich sind.

 

Wie kann man die ferngesteuerte Drohne steuern?

Dazu muss die Drohne an ein 50 Meter langes Kabel und ans Wlan angeschlossen werden. Ab dort wird das Signal an den Controller weitergeleitet. Ebenso kann die Drohne über das Handy gesteuert werden.

 

Wie zieht man die Drohne aus dem Wasser?

Die Drohne kann ohne großen Aufwand mit dem Kabel aus dem Wasser gezogen werden. Das Kabel ist extra stabil gemacht, damit sie ohne große Probleme die Drohne an Land ziehen kann.

 

Mit welchen Handys kann man die Drohnen bedienen?

Jedes Gerät das mit Android oder iOS ausgerüstet ist, kann eine Drohne bedienen. Für die anderen Geräte ist leider noch nicht möglich, eine Drohne mit dem Handy zu bedienen.