Welches Tier ist als Haustier am beliebtesten?

Jeder zweiter Haushalt hat ein Haustier. Platz eins der beliebten Tiere in Deutschland ist die Katze. 55 Prozent der deutschen Haushalte haben eine Katze. Kurz dahinter auf Platz zwei ist der beste Freund des Menschen. Und zwar der Hund mit 49 Prozent. Dahinter folgen Kleintiere wie Hasen, Mäuse und Hamster mit knapp 15 Prozent, Fische mit 12 Prozent und Vögel mit fast 10 Prozent. Etwa ein Prozent der Haustiere sind Reptilien und Pferde. 40 Prozent der deutschen weigern sich ein Haustier zu besitzen. Die Gründe dafür sind von Haushalt zu Haushalt unterschiedlich. Ein häufiger Grund sind die kosten für Futter und Tierarzt.

 

Welches Tier ist am besten als Haustier gedacht?

Viele die mit einem Haustier aufgewachsen sind, wünschen sich im späteren Alter ein weiteres Haustier. Doch viele Tiere haben unterschiedliche Bedürfnisse um Glücklich zu sein. Aber was ist eigentlich das perfekte Tier als Haustier und wie mache ich es Glücklich?

Welches Tier am besten geeignet ist, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Der eine will ein Tier zum Spielen, der andere möchte eins zum Füttern und der andere zum Gassi gehen. Katzen brauchen viel Freilauf, deshalb ist eine Wohnung im Erdgeschoss am besten geeignet. Der Hund sollte selten alleine sein, mehr als vier Stunden alleine ist für einen Hund nicht gut, ebenso sollte man mehrmals am Tag mit ihm spazieren gehen. Kleintiere wie Hamster sollte man täglich aus ihrem Käfig nehmen und mit Ihnen spielen. Also lässt sich sagen, dass man sein Haustier niemals vernachlässigen sollte. Bevor man sich ein Haustier zulegen möchte, sollte man sich im Voraus gut informieren und womöglich bei einem Hund mal im Tierheim spazieren gehen.

 

Welche Haustiere sind leicht zu pflegen?

Das passende Haustier für sich zu finden ist ziemlich schwer. Denn viele Vermieter erlauben keine Haustiere, viele haben auch ein Problem mit dem Beruf. Wenn sie mehrere Stunden am Tag arbeiten müssen, ist das Tier dann häufig ziemlich lange alleine. In solchen Fällen sind Tiere geeignet, die man gut pflegen kann. Wer nicht viel Zeit hat und ein Haustier möchte, für die sind Tiere geeignet, die man nur Füttern muss und sie nur selten reinigen muss. Genauso ist ein Tier geeignet, das lange alleine bleiben kann. Doch solche Tiere gibt es nur ganz selten. Eine Notlösung sie Kleintiere wie Mäuse oder Hamster. Sie sind nicht besonders teuer, sie schlafen viel, können sich selbst unterhalten und müssen nicht täglich gesäubert werden. Doch obwohl sie nicht viel brauchen, sollte man sie nicht tagelang alleine lassen. Auch sie brauchen ein wenig Spielzeit.

 

Welche Haustiere dürfen in Deutschland nicht gehalten werden?

Grundsätzlich gibt es in Deutschland kein Gesetz, dass das Halten von bestimmten Tieren verboten ist. Das bedeutet, wer sich eine Giraffe oder einen Pinguin zu legen möchte, hätte die Möglichkeit dies zu tun. Einige Tiere stehen unter Artenschutz, um diese als Haustier halten zu dürfen benötigt man eine bestimmte Anzahl an Bescheinigungen. Mitglieder der Tier- und Naturschutzorganisation Pro Wildfire stimmen dafür, dass in Deutschland ein Gesetz erlassen wird, dass Besitzer von Tieren bestimmte Bedingungen erfüllen müssen. Darunter zählen regelmäßig Gassi gehen und genügend frei Raum für das Tier.

 

Welche Tiere haben eine lange Lebenszeit?

Fische sind auf jeden Fall Wirbeltiere mit den am meisten Lebenserwartungen. Ein Koi-Karpfen kann bis zu 200 Jahren alt werden. Bei den Reptilien sind die Schildkröte und der Alligator die, die die höchste Lebenserwartung haben. Mit über 80 Jahren ist das Krokodil Muja das älteste Reptil. Das langlebigste Säugetier ist der Grönlandwal. Durch das schwierige Leben des 18 Meter langen Wals, beträgt die Alterserwartung nur knapp 50 Jahre. Das älteste Säugetier an Land erreichte ein Elefant aus Taipeh mit 86 Jahren. Bei Vögeln hingegen ist es der Aras und der Kakadu. Sie erreichten in Gefangenschaft ein Alter von 80 bis 100 Jahren. Beim Leben in der freien Natur werden Sie allerdings nicht mal halb so alt, dort liegt es bei 30 bis 40 Jahren. Das am längste lebende Haustier ist die Katze. Obwohl eine normale Katze ein durchschnittliches Leben mit 15 Jahren hat, gibt es eine Katze in den USA die ein Alter von 38 Jahren erreicht. Auch bekannt als Tabby-Katze Creme Puff. Es lässt sich sagen, wer sich ein Tier zu legen möchte, dass einen lange begleitet, der sollte sich einen Hund oder eine Katze zu legen. Doch wer sich ein Haustier für ein bis zwei Jahren wünscht, könnte sich ein Kleintier zu legen wie eine Maus oder einen Hamster.

 

Kann mein Haustier Tollwut bekommen?

Dass Tollwut für Menschen sehr gefährlich ist, wissen viele. Doch kann mein Hund oder meine Katze auch Tollwut bekommen? Mit Ausnahme des Menschen sind alle Haustiere anfällig für Tollwut. Hunde, Katzen, Kühe, Ziegen, Pferde, Schweine und viele weitere Tierarten. Besonders häufig haben wild Tiere wie der Fuchs aber auch Dachse oder Marder Tollwut.