Erfindung des Automobils in Deutschland

Die Geburtsurkunde des Automobils: Das Benz-Patent von 1886

Das Patent von Benz für ein dreirädriges Fahrzeug mit Gasmotor aus dem Jahre 1886 ist die Geburtsurkunde des Automobils. Damals hatte der deutsche Ingenieur Carl Benz als erster Fahrzeug und Antrieb als eine Einheit entworfen und damit eine der bedeutendsten technischen Innovationen entwickelt. Dass die Erfindung des Automobils in Deutschland geschah, ist wesentlicher Teil der technisch-kulturellen Identität dieses Landes.

Das Patent, eingereicht am 29. Januar 1886 beim kaiserlichen Patentamt, ist Basis des weltweit ersten Automobils mit Verbrennungsmotor und elektrischer Zündung. Im Juli 1886 fuhr die von Benz umgebauten Droschke mit Gasmotor und drei Rädern das erste Mal in der Öffentlichkeit. Zunächst wurde der Wagen ohne Pferd belächelt, doch Benz verbesserte sein Mobil kontinuierlich. So präsentierte er 3 Jahre später, 1889, einen weiterentwickelten Motorwagen auf der Weltausstellung in Paris. Und es war dann in Frankreich, wo der Siegeszug des Automobils begann.  Carl Benz war Pionier in der Herstellung von Autos in Serie.

Das Auto ist heute eines der wichtigsten und am häufigsten produzierten Gebrauchsgegenstände. Privat und beruflich nicht mehr wegzudenken: Der Bestand an 800 Millionen Privat-PKWs und die jährliche Produktion von 80 Millionen Fahrzeugen kennzeichnet die Größe und Bedeutung dieses Patents von Carl Benz. Und die aktuelle Entwicklung hin zu umweltfreundlicheren Autos kennzeichnet noch lange nicht das Ende der Entwicklung. Wenn schon ein umweltfreundlicher Gebrauchtwagen den aktuellen Umweltstandards genügt, so sind es zusätzliche Anforderungen an die Sicherheit, die zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Fahrzeuge führen.

Das nicht mehr existierende Originalpatent wurde in das UNESCO-Register „Memory of the World“ im Mai 2011 als Kopie aufgenommen. Diese Kopie der Urkunde befindet sich im Besitz der Daimler AG. Teil des Eintrages sind acht weitere Dokumente aus der Serienproduktion und der Markteinführung des Benzinautomobils.

Änliche Beiträge

Solarbeton: Energietechnologie aus Deutschland

Schon bevor wir begannen uns ernsthafte Gedanken über den Klimawandel und Treibhauseffekt zu machen, waren wir auf der Suche nach alternativen Energiequellen. Damals war es Peak Oil, das knapp Werden des Erdöls, und nicht die Umweltverschmutzung die uns dazu trieb. Dennoch war die Sonnenenergie schon damals interessant und so sind uns heute Solarantrieb und Solarzelle […]

E-Auto

E-Mobilität – Warum gibt es noch so wenige Elektromotorräder

Was bedeutet E-Mobilität eigentlich? Elektromobilität bedeutet genauer gesagt die Nutzung von Elektrofahrzeugen. Die Bundesregierung sieht es als Fahrzeug an, dass sich mit Strom fortbewegt. Darunter zählen E-Autos, E-Bikes, E-Roller, E-Skateboards und viele weiter Fortbewegungsmittel die mit Elektromotor laufen. Warum gibt es weniger Elektromotorräder als Elektroautos? Immer mehr Elektroautos oder Elektroroller trifft man auf den Straßen, […]