Bewegung: das Lebenselixier!

Bewegung, das Lebenselixier! Überall ist es zu beobachten: in der U-Bahn, im Bus, in der Straßenbahn alle Leute sehen sich nach einem Platz um zu rasten. Drei Minuten zu Fuß gehen, oder fünf Minuten auf den Bus warten? Vielen Menschen fällt die Entscheidung nicht schwer. Der Wohlstand brachte Faulheit.
Faulheit (Acedia), gehört nicht ohne guten Grund zu den 7 Todsünden. Diabetes, Fettleibigkeit, kardiovaskuläre Beschwerden, folgen des globalen Wachstums. Es ist ein leichtes, die zwei Hauptfaktoren, welche unzähligen Gesundheitsproblemen verursachen, zu konstatieren :

Ungesundes Essen

Die Fertigpizza Zwischendurch, der kleine Snack am Imbiss stand. Fast jeder kennt seine Ernährungssünden.

Bewegungsmangel

Warum ist jedoch in größten Teilen der Bevölkerung der Bewegungsmangel inhärent? Es wäre zu einfach die Schuld auf externe Faktoren zu schieben, wie etwa eine bessere öffentliche Anbindung, persönlicher Zeitstress, oder Schwierigkeiten in der Familie.

Was wären simple Schritte, für den Otto Normalverbraucher, um mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren? Ein effektiver Start wäre es, den Aufzug, sowie die Rolltreppe wegzulassen. Unser Körper ist prädestiniert für Bewegung. Die größte Hürde, die es überwinden zu gilt, ist nicht die Körperliche, sondern die Mentale. Sie werden bemerken, wie nach zwei-drei Wochen ihr Körper voller Energie und Tatendrang sein wird. Das sind natürliche Anpassungsvorgänge, die sich in unserem Körper schnell einstellen. In Regel dauert es circa ein Monat um eine neue Gewohnheit adaptiert zu haben.

Simple Tricks um ihre Bewegung am Tag zu maximieren

  • Das Fahrrad, statt dem Auto zu nehmen.
  • Eine Station früher aussteigen und zu Fuß gehen.
  • Auf die Rolltreppe und den Aufzug verzichten.
  • einen (Abend)Spaziergang machen.

Wie lässt sich die Bewegung im Eigenheim am effizientesten optimieren?
Sport ist die naheliegende Antwort. Wem ein Fitnessstudio zu teuer, oder zu weit entfernt ist ,der kann sich einen Ruderergometer direkt nach Hause holen. Die Vorteile liegen ganz klar auf der Hand:

-Man hat keine Ausreden mehr parat, dass man nicht ins Fitnessstudio kann.
-Sie können Ihre Trainingsumgebung frei wählen.
-Rudergeräte sind sehr pflegeleicht.

Physische/muskuläre Vorteile des Rudertrainings :

kardiovaskuläre Belastung.
Rücken- und hintere Schultermuskulatur: Bei der Ziehbewegung kommt die Kraft aus dem Rücken und den hinteren Schultern. Diese Muskelpartien sind in Regel vernachlässigt und das Rudergerät bietet hiermit einen tollen Ausgleich.
Beine: Rund 60 Prozent der Kraft der Ruderbewegung kommt aus den Beinen. Somit wird die Oberschenkelmuskulatur ideal trainiert. Im Vergleich: beim Laufen werden die Gelenke stärker belastet, womit das Verletzungsrisiko drastisch steigt. Dies ist beim Ruderergometer nicht der Fall. Überzeugt? Dann schauen Sie doch mal bei den Rudergeräte Tests vorbei.

Bizeps: Durch die Ruderbewegung wird automatisch der Bizeps mittrainiert. Was Ihnen im Alltag auch einige Vorteile einbringen wird.

Fazit

Bewegungsmangel ist definitiv ein Hauptfaktor für viele Zivilisationskrankheiten. Dabei ist es ein ein Kinderspiel diese zu vermeiden! Im Endeffekt ist es nicht ausschlaggebend, wie sie Ihre Bewegung in den Alltag integrieren, sondern DASS Sie Bewegung im Alltag unterbringen. Finden Sie Ihre bevorzugte Art und Weise sich zu bewegen. Ihr Körper wird es Ihnen danken.