Home » Energie » Energie sparen im Alltag

Energie sparen im Alltag

Der Strom wird immer teurer und die Verbraucher können nichts dagegen tun. Wirklich nichts? Doch! Eine einfache und gut zu realisierende Methode gibt es. Energie sparen im Alltag ist mit ein paar Tipps gut durchzuführen und kann die Kosten enorm reduzieren.

Übersicht

 

Strom sparen im Alltag

Fürs Strom sparen im Alltag gibt es viele Möglichkeiten. Dazu gehören unter anderem:

Der Einsatz von energieeffizienten Geräten ist besonders wichtig. Wenn man solche Geräte nicht bereits besitzt, sollte man sie sich anschaffen, denn die Anschaffungskosten haben sich in kurzer Zeit amortisiert. Die richtigen Geräte zu finden ist einfach: Alle im Handel erhältlichen Geräte tragen einen Aufkleber, auf dem ihre Energieklasse aufgelistet ist. An diesem Aufkleber sieht man auf einen Blick, wenn es sich um ein besonders energiesparendes Gerät handelt.

Ebenfalls von großer Bedeutung ist der Verzicht auf den Stand-by-Betrieb. Geräte verbrauchen ohne jeden Nutzen für den Verbraucher im Stand-by-Betrieb immer noch viel Strom. Verzichtet man konsequent auf den Stand-by-Betrieb, spart allein das eine Menge Energie, wenn man alle Geräte des Haushalts einbezieht.

Eine weitere Möglichkeit, um Energie zu sparen, ist der Einsatz der richtigen Leuchtmittel. Da dieser besonders wichtig ist, ist ihm im folgenden ein eigener Abschnitt gewidmet.

 

Energie sparen durch die passenden Leuchtmittel

Der Einsatz der passenden Leuchtmittel ist besonders wichtig für das Sparen von Energie. Im Haushalt befinden sich zahlreiche Leuchtmittel. In allen Räumen hängen Lampen, die jeweils mit Leuchtmitteln versorgt werden müssen. Viele Lampen brennen immer dann, wenn sich Bewohner in der Wohnung/im Haus befinden. Dieser Dauerbetrieb verursacht natürlich je nach Leuchtmittel enorme Kosten. Eine gute Maßnahme, um Energie zu sparen, ist der konsequente Einsatz von LED-Lampen. Diese verbrauchen deutlich weniger Energie als herkömmliche Leuchtmittel und sind daher gut dazu geeignet, den Energieverbrauch einzudämmen. Betrachtet man den Gesamtverbrauch aller Lampen im Haushalt, lässt sich durch LED-Lampen sehr viel Energie einsparen, was sich natürlich auch bei der nächsten Stromrechnung bemerkbar machen wird. Auch der Einsatz von Fernsehern, die statt der stromfressenden Plasma-Technologie auf die LED-Technologie zurückgreifen, sollte in diesem Zusammenhang bedacht werden, denn auch beim Fernseher lauert ein Energiefresser, dem so begegnet werden kann.

Werden alle hier angesprochenen Tipps zum Energiesparen berücksichtigt, kann ein Haushalt bereits deutliche Einsparungen verzeichnen. Der Energieverbrauch kann so je nach Ausgangslage um die Hälfte oder mehr reduziert werden – und das durch Beachtung von Maßnahmen, die keinerlei persönliche Einschränkungen wie etwa das Reduzieren des Gebrauchs von Geräten oder Ähnliches mit sich bringen.

 

 

© Lassedesignen / fotolia.com

Kommentare geschlossen